U15 Junioren

Herren 2

Neu am Start im Bezirk III des badischen Tennisverbandes ist die zweite Mannschaft der TSG Önsbach/Wagshurst. Es wird eine 4er Mannschaft sein und die Jungs werden die Anlage in Wagshurst mit Wettkampftennis wieder aus dem Dornröschenschlaf holen. Eine sehr gute Entscheidung von den Vereinsverantwortlichen.

Die vorläufige Gruppeneinteilung, die Spieltermine, der Blick auf die Tabelle, die Ergebnisse der anderen Mannschaften sowie ein Blick auf den Spielbericht mit den Einzelergebnissen der teilnehmenden Mannschaften offenbart ein Klick auf den Faktenbutton. Schon ist man auf dem offiziellen Ergebnisdienst des BTV

Zum ersten Medenspiel in der Kreisklasse 2 des neu gemeldeten Herren 2 Teams haben Reinhard Huber, Tommy Haas , Patrick Schütt u. Samuel Lorenz den Weg ins Kinzigtal antreten, wo es galt dem TC Haslach 1 die Stirn zu bieten, die Mischung aus Erfahrung, Rückkehrern und jugendlichem Spirit war trotz guter Ansätze nicht ganz ausreichend um die Punkte ins Rheintal mit zu nehmen. Tommy Haas (1:6 1:6) und Patrick Schütt (6:4 1:6 3:10) fanden nach längerer Pause noch nicht ganz den Rhythmus. Reinhard Huber (6:0 6:1) konnte als einziger einen Matchpoint beitragen. Für Samuel Lorenz (1:6 0:6) war es das erste Spiel in den Seniorenrunde, seine guten Ansätze werden sich sicher noch festigen.

Im ersten Heimspiel der Saison konnten die Herren 2, Tommy Haas, Luca Schreiber, Rainer Bär-Lorenz und Samuel Lorenz, trotz starken Einsatzes nur einen Gewinnpunkt nach Hause bringen. Dies gelang Tommy in seinem Einzel.
Das Ergebnis könnte durchaus positiver aussehen, doch leider wurden die zwei zu spielenden Matchtiebreaks verloren. Dies stimmt die H2 zuversichtlich, dass das nächste Spiel besser werden kann. 

In Altenheim wollten die Herren 2 ihr erstes positives Ergebnis erreichen. Doch die Matchtiebreaks sind einfach nicht ihre Stärke. Tommy konnte einen MTB für sich entscheiden (6:4 4:6 10:6), Luca leider nicht, er unterlag seinem Gegner (7:5 5:7 5:10). Patrick und Samuel haben sich zur letzten Woche gesteigert, jedoch reichte es nicht zum Sieg (3:6 4:6 / 2:6 4:6).
So Stand es nach den Einzel 1:3, Doppel 1 mit Tommy & Samuel haben im 1ten Satz gut mitgehalten, im 2ten ging die Puste aus (5:7 2:6). Luca bestritt mit Patrick seinen 2ten MTB, welcher leider auch an den Gegner ging (7:5 3:6 2:10).

Beim Auftritt der Herren 2 in Steinach im Kinzigtal, war trotz Verstärkung von der Ersatzbank der Herren 1 lediglich ein 3:3 zu erringen, in den Einzelbegegnungen waren Tommy Haas und Max Stiefel erfolgreich und im Doppel 1 konnten Chris und Max den Punkt zum Remis beisteuern, Doppel 2 mit Tommy und Timo hatte das Nachsehen.

 

Im vorletzten Spiel der Runde hatte Patrick Schütt einen perfekten Start und gewann sein Spiel (6:0 6:1). Tommy Haas und Luca gelang dies nicht, da hatten die Gegner den besser Tag (0:6 2:6 / 1:6 0.6). Bis Rainer Bär-Lorenz im ersten Satz im Spiel war, war dieser leider auch schon rum. Er Kämpfe im zweiten Satz, doch leider gelang es im nicht diesen für sich zu entscheiden (3:6 5:7). In die Doppel wurde nochmal alles rein gemacht um ein Unentschieden zu holen. Mit den 2 neuen Spielern, Samuel und Reinhard wurde das Doppel 2 gewonnen (6:2 6:3). Das Doppel 1 machte es sich schwerer und konnte die Spiele über Einstand nicht für sich gewinnen, hier sagt das Ergebnis nichts zum Spielverlauf aus (0:6 0:6).

Das letzte Spiel der Runde hatten die Herren 2 zu Hause. Reinhard Huber hatte ein schnelles Match und gab nach dem Spiel noch kurze TrainerTipps (6:0, 6:0). Jungstar Samuel Lorenz konnte auf weiten Strecken gut mithalten, sich dennoch leider nicht mit einem Sieg belohnen (3:6 2:6). In der Zweiten Runde spielte Patrick Schütt konstant den Ball ins Feld und profitierte von den so erzeugten Fehlern seines Gegners (6:0, 6:2), auf dem anderen Platz von Tommy Haas waren schöne Ballwechsel zu sehen. Leider gingen die Punkte zumeist an den Gegner ((2:6, 1:6). Zwischenstand 2:2, Doppel 1 spielten Samuel und Reinhard zusammen, die beiden konnten wenig gegen die Gegner ausrichten (0:6, 2:6). Im zweiten Doppel sah es besser aus. Patrick und Gebhard, nach einem schnellen ersten Satz wurde der Zweite spannender mit dem besseren Ende der beiden Wagshurster (6:1, 7:5).