Herren I

Die Herren spielen auch in diesem Jahr in der 2. Bezirksklasse in der Gruppe 06 im Bezirk III des badischen Tennisverbandes. Obwohl die Jungs im letzten Jahr als einzigste Mannschaft alle Spiele gewonnen hatten musste sie in Coronabedingt in der 2. Bezirksklasse parken weil es leider keine Auf- und Absteiger gab. In diesem Jahr ist das erklärte Ziel die Ergebnisse vom letzten Jahr zu bestätigen – so das klare Statement von Mannschaftführer Volker Lorenz.

Meister-Herren-2018
Herren_2022
Die vorläufige Gruppeneinteilung, die Spieltermine, der Blick auf die Tabelle, die Ergebnisse der anderen Mannschaften sowie ein Blick auf den Spielbericht mit den Einzelergebnissen der teilnehmenden Mannschaften offenbart ein Klick auf den Faktenbutton. Schon ist man auf dem offiziellen Ergebnisdienst des BTV

Nachdem am vergangenen Wochenende die vorzeitige Meisterschaft klar gemacht wurde, hatte das letzte Saisonspiel gegen die Mannschaft aus Goldscheuer nicht mehr den höchsten Stellenwert. Trotzdem wollte man die Saison mit einem Sieg abschließen. Volker Lorenz verlor sein Spiel gegen einen guten Gegner 0:6 1:6. Auch Steffen Hund konnte zwar mit seiner Leistung zufrieden sein, musste sich am Ende jedoch auch mit einer Niederlage abfinden 3:6 3:6. Benjamin Klumpp und Julian Haas konnten beide ihre Einzel in zwei Sätzen gewinnen 6:4 6:4 und 6:1 6:1. Beide Spieler haben somit alle fünf Einzel in dieser Saison gewonnen. Julian konnte sogar noch alle sechs Doppel gewinnen und schließt die Saison somit mit einer tadellosen Bilanz von 11:0 ab. Christoph Hofer hatte leider nicht das Glück auf seiner Seite und musste sich zweimal im Satztiebreak geschlagen geben 6:7 6:7. Timo Rummel, der seit langer Zeit mal wieder ein Einzel bestritt, musste nach gewonnenem ersten Satz und verlorenem Zweiten, in den Matchtiebreak. Diesen verlor er denkbar knapp 6:4 0:6 10:12. Zwischenstand nach den Einzeln 2:4. Steffen Hund und Fabian Schoch konnten ungefährdet das erste Doppel gewinnen 6:1 6:3. Volker Lorenz und Benjamin Klumpp hatten im zweiten Doppel leider das Nachsehen 2:6 2:6. Julian Haas und Timo Rummel konnten zumindest das letzte Doppel für die TSG entscheiden 6:1 3:6 10:4. Somit wurde die Partie mit 4:5 verloren. 

Am Sonntag waren die Herren zu Gast bei der Reserve der Talentschmiede in Oberweier. Es war klar, dass es ein ganz enges Ding wird. Volker hatte auf 1 wenig Chancen und musste sich geschlagen geben 1:6, 1:6. Fabian durfte sich mit einem Oberligaspieler messen und schlug sich über weite Strecken sehr gut, am Ende verlor er das umkämpfte Match 6:7, 3:6. Benny und Julian hatten sich viel vorgenommen, dies konnten sie mehr als souverän in die Tat umsetzen 6:0, 6:0. Chris musste sich gegen einen Spieler behaupten, der nur halb so alt war wie er und konnte seinem Gegner nur zum Sieg gratulieren, 4:6, 2:6. Patrick ließ auf 6 zu viele Chancen liegen 0:6, 4:6. Mit der Ausgangslage 2:4 aus den Einzeln mussten alle 3 Doppel gewonnen werden. Fabian & Chris im Doppel 3 ließen keinen Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Platz geht, 6:1, 6:2. Auch Doppel 2 Volker & Christoph konnten trotz kurzem Tief triumphieren, 6:2, 6:4. So lag der ganze Druck auf den beiden Wooschtern Benny & Julian. Es entwickelte sich ein hochklassiges Doppel 1 mit Chancen auf beiden Seiten. Nachdem die Zwei den ersten Satz gewinnen konnten, waren sie auf der Siegerstraße, 7:6, 6:4. Nach dem letzten Ballwechsel war der Jubel riesig und man feierte noch bis spät am Abend. Durch den Siegt wurde die Meisterschaft schon vorzeitig gesichert.

Nach der Pfingstpause war man in Meißenheim zu Gast. Volker Lorenz konnte heute endlich seine Negativserie brechen und sich mit einer couragierten Leistung seinen ersten Saisonsieg sichern 5:7, 4:6. Die fünf weiteren Einzelspiele gingen alle ohne nennenswerte Probleme an die TSG. Steffen Hund 2:6, 0:6, Fabian Schoch 0:6, 1:6, Benjamin Klumpp 1:6, 1:6, Chris Gerhardt 0:6, 3:6, Christoph Hofer 1:6, 3:6. Die Partie war somit nach den Einzeln schon entschieden. Auch die drei Doppel konnten alle deutlich gewonnen werden. Volker und Steffen 1:6, 2:6. Christoph und Chris 1:6, 3:6. Julian und Jonas 1:6, 1:6. Die Mannschaft befindet sich somit weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz. Diesen Sonntag geht es dann um 14 Uhr nach Oberweier. Mit einem Sieg wäre die Meisterschaft sicher.

Nach langer Zeit kam es mal wieder zu einem Duell mit den Spielern aus dem Achertal. Volker Lorenz hatte gegen einen stabilen Gegner heute keine Chance 3:6 1:6. Steffen Hund konnte u.a. mit guten Aufschlägen sein Spiel gewinnen 6:3 6:2. Fabian Schoch entschied eine spannende Partie mit einer klasse Leistung für sich 7:5 6:7 10:6. Julian Haas zeigte eines seiner besten Spiele und konnte sich mit einem Sieg belohnen 4:6 6:3 10:8. Chris Gerhardt musste sich nach einem harten Fight leider mit einer Niederlage begnügen 6:2 4:6 9:11. Jonas Glaser konnte trotz einem couragierten Auftritt nicht den Sieg einfahren 3:6 5:7. Zwischenstand nach den Einzeln 3:3.
Volker und Timo hatten in dem ersten Doppel leider keinen Stich 1:6 0:6. Steffen und Julian fanden trotzt anfänglicher Schwierigkeiten immer besser in die Partie und konnten diese für sich entscheiden 6:3 6:1. Fabian und Jonas sorgten dann mit einem 7:6 6:1 für den fünften Spielpunkt.

Volker Lorenz verlor sein Spiel gegen einen sicheren Gegner 4:6 2:6. Steffen Hund zeigte eine durchwachsene Leistung und verlor sein Spiel ebenso 1:6 6:3 5:10. Benjamin Klumpp und Julian Haas konnte beide ihre Einzel ohne nennenswerte Probleme gewinnen 6:1 6:2 und 6:2 6:0. Chris Gerhard sein Gegner musste das Spiel im ersten Satz aufgeben. Jonas Glaser musste sich trotz einer starken Leistung, bei seinem Comeback mit einer Niederlage abfinden 6:7 6:7. Für den Gesamtsieg mussten somit zwei Doppel gewonnen werden. Volker Lorenz und Steffen Hund gelang dies zumindest nicht 3:6 6:3 7:10. Benjamin und Julian zeigten wirklich starkes Tennis und konnten sich über einen Sieg freuen 7:5 6:2. Chris und Jonas konnten ihr Spiel schlussendlich im MTB für sich entscheiden 6:1 4:6 10:2.
Nächste Sonntag 9:30 steht das nächste Heimspielgegen Ottenhöfen an.

Die neue Saison begann gleich mit einem Derby gegen den Nachbarn aus Renchen. Beide Seiten waren dementsprechend motiviert. Volker Lorenz, durfte mal wieder auf der ersten Position antreten. Den ersten Satz musste er deutlich an seinen Gegner abgeben. Danach entwickelte sich jedoch eine umkämpfte Partie. Volker konnte sogar den zweiten Satz im Tiebreak für sich entscheiden. Im Match-Tiebreak hatte er jedoch das Nachsehen und musste sich nach einem harten Fight geschlagen geben 0:6 7:6 10:12. Steffen Hund sorgte in seinem Spiel für weniger Spannung, konnte jedoch einen Sieg einfahren 6:3 6:0. Benjamin Klumpp zeigte mal wieder eine läuferisch starke Leistung und konnte gegen einen guten Gegner das Spiel für sich entscheiden 6:3 6:0. Auch Julian Haas hatte gegen seinen Gegner keine nennenswerten Probleme und konnte den nächsten Punkt sichern 6:3 6:3. Chris Gerhardt kam mit der Spielweise seines Gegners nicht so richtig klar. Er musste sich schlussendlich mit einer Niederlage begnügen 6:7 2:6. Das letzte Einzel dürfte Christoph Hofer bestreiten, der im laufe des Spiels immer besser in die Partie fand, und diese verdient gewann 6:2 6:1. Zwischenstand nach den Einzeln 4:2. Chris und Steffen sowie Benjamin und Julian konnte jeweils ihre Doppel ungefährdet gewinnen 6:3 6:3 sowie 6:1 6:0. Volker und Dennis mussten sich im ersten Doppel mit einer Niederlage abfinden 3:6 4:6. Die Partie gegen Renchen wurde somit 6:3 gewonnen. Nächsten Sonntag steht in Gengenbach das erste Auswärtsspiel der Saison an.