Herren I

Die Herren spielen auch in diesem Jahr in der 2. Bezirksklasse in der Gruppe 06 im Bezirk III des badischen Tennisverbandes. Obwohl die Jungs im letzten Jahr als einzigste Mannschaft alle Spiele gewonnen hatten musste sie in Coronabedingt in der 2. Bezirksklasse parken weil es leider keine Auf- und Absteiger gab. In diesem Jahr ist das erklärte Ziel die Ergebnisse vom letzten Jahr zu bestätigen – so das klare Statement von Mannschaftführer Volker Lorenz.

Meister-Herren-2018
Volker
Die vorläufige Gruppeneinteilung, die Spieltermine, der Blick auf die Tabelle, die Ergebnisse der anderen Mannschaften sowie ein Blick auf den Spielbericht mit den Einzelergebnissen der teilnehmenden Mannschaften offenbart ein Klick auf den Faktenbutton. Schon ist man auf dem offiziellen Ergebnisdienst des BTV

Am ersten Spieltag war die Mannschaft aus Meißenheim zu Gast. Volker Lorenz musste sich mit einer 2:6 2:6 Niederlage begnügen. Fabian Schoch, konnte seine erste Partie diese Saison positiv beenden 6:4 6:4. Julian Haas konnte mit einem abwechslungsreichen Spiel die Partie für sich entscheiden 6:1 6:3. Chris hatte es mit einem unangenehmen Gegner zu tun. Hier entwickelte sich eine umkämpfte Partie, welche schlussendlich positiv für Chris ausging 7:6 3:6 10:8. Benjamin Klumpp und Christoph Hofer konnten jeweils ungefährdete Siege einfahren 6:1 6:1.
Bei den Doppeln durften Benjamin und Volker das erste Doppel bestreiten, welches sie souverän für sich entschieden konnten 6:1 6:4. Auch Fabian und Christoph hatten keine größere Probleme und konnten einen ungefährdeten Sieg einfahren 6:2 6:1. Lediglich Julian und Timo taten sich bei ihrer Partie etwas schwer, und mussten sich 6:2 5:7 7:10 geschlagen geben.

Der heutige Gegner bescherte den Spielern der TSG eine lange Autofahrt ins Kinzigtal. Trotz einem Problem mit der genauen Route, erreichte man pünktlich den Tennisplatz in Wolfach. Die Wolfacher kann man als Favorit auf den Aufstieg betrachten. Benjamin Klump musste heute sein bestes Tennis zeigen um gegen seinen Gegner eine Chance zu haben. Obwohl er um jeden Ball kämpfte musste er sich denkbar knapp im MTB geschlagen geben 0:6 6:2 8:10. Auch Chris Gerhardt kam bei warmen Temperaturen und langen Ballwechseln ordentlich ins schwitzen. Nachdem er den ersten Satz gewinnen konnte, sparte er sich im zweiten Satz die nötigen Körner für den MTB. Diesen konnte er wie vergangenes Wochenende für sich entscheiden 7:5 3:6 10:7. Julian Haas hatte es im ersten Satz bis in den Tiebreak geschafft, verlor jedoch diesen. Im zweiten Satz reichte es leider nicht mehr für ein Comeback 6:7 3:6. Auch Fabian Schoch musste den ersten Satz im Tiebreak entscheiden. Nachdem dieser souverän gewonnen wurde, war der Weg für den nächsten Sieg frei 7:6 6:1. Steffen Hund, der diese Saison zum ersten Mal dabei war, musste sich mit einer ordentlichen Leistung 2:6 1:6 geschlagen geben. Volker Lorenz hatte die Ehre gegen einen Tennistrainer antreten zu dürfen. Man kann nur hoffen, dass Volker ein paar Ratschläge und Tipps mitgenommen hat, die Punkte blieben nämlich in Wolfach 1:6 2:6. Aufgrund dem 2:4 nach den Einzeln bestand noch eine mehr oder weniger realistische Chance auf den Sieg. Obwohl man eigentlich die optimale Aufstellung bei den Doppeln gewählt hat, konnten lediglich Volker und Julian einen Sieg einfahren 6:1 6:3. Fabian und Steffen hatten im ersten Doppel keine wirkliche Chance 2:6 3:6. Und auch Chris und Benny mussten sich mit einer Niederlage begnügen 1:6 3:6.
Somit verlor man das Spiel gegen Wolfach mit 3:6. Bedanken möchte sich die Mannschaft noch bei Kati und Dennis, die den weiten Weg auf sich genommen haben um die Mannschaft zu unterstützen. Nächsten Sonntag steht das nächste Auswärtsspiel gegen Goldscheuer.

Heute ging es für die TSG in den Kehler Ortsteil nach Goldscheuer. Nach unterschiedlichen Anfahrtswegen der Spieler (einer reiste sogar extra von Heidelberg an) konnte die Partie auf der schönen Anlage beginnen. Christoph Hofer bekam es mit einem Neuling in den Runden-Spielen zu tun. Nach verlorenem ersten Satz konnte er den zweiten für sich entscheiden. So musste also der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Hier hatte der Gegner immer die bessere Antwort parat und somit ging dieses Spiel leider an den Spieler der Heimmannschaft, 4:6 6:4 5:10. Zu den Spielen von Benjamin Klumpp muss man eigentlich nicht mehr viel sagen. Wie immer ruhig und souverän holte er Punkt für Punkt und gewann deutlich 6:1 6:1. Chris Gerhardt war heute nach seiner eigenen Aussage mit seinem Spiel sehr zufrieden, was sich auch im Ergebnis zeigt 6:3 6:0. Julian Haas hatte es mit einem spanischen Landsmann zu tun. Nach verlorenem 1. Satz (vielleicht kam ihm die Spielweise spanisch vor) konnte er den 2. für sich entscheiden und somit musste der MTB diese Partei entscheiden. Hier kam ihm nichts mehr spanisch vor und durch gutes Coachen durch Fabian konnte er den Sieg einfahren 4:6 6:3 10:5. Fabian Schoch konnte seinen jungen Gegner trotz Schlafmangel und anderen Wehwehchen immer schön auf Distanz halten und gewann ungefährdet 6:0 6:4. Volker Lorenz hat es in dieser Saison immer mit den Besten Spielern zu tun und auch heute ging es für ihn wieder einmal nur darum der Mannschaft den Rücken frei zu halten, somit wieder eine Niederlage 1:6 0:6. Damit war eine gute Ausgangsposition von 4:2 nach den Einzeln sehr vielversprechend.
Nach taktischem Matchplan der Mannschaft konnten die Doppel beginnen. Im 3er Doppel durften sich Fabian und Benny austoben oder besser gesagt sich den Sieg locker erspielen 6:2 6:1. Das 2er Doppel wurde durch Volker und Christoph für die TSG gespielt. Gegen zwei junge Gegner konnte sie nach etwas Mühe als Sieger vom Platz gehen 6:2 6:2. Das 1er Doppel bestritten Julian und Chris. Nach klar verlorenem 1. Satz und 0:3 Rückstand im zweiten konnte man die Partie noch ein wenig spannend gestalten. Nur leider reichte es dann doch nicht zur Sensation – Schade! 0:6 4:6. Damit ein 6:3 Auswärtssieg.

An dem vorletzten Spieltag stand das erste Derby dieser Saison an. Die Mannschaft aus Achern war heute zu Gast. Walter Hund, der eigentlich seine Saison mit den Herren 55 schon beendet hat, durfte heute bei den Herren aushelfen. Gegen einen läuferisch und spielerisch starken Gegner hatte Walter am Ende das Nachsehen (0:6 1:6). Steffen Hund hatte im ersten Satz mit vielen Fehlern zu kämpfen und verlor diesen. Da sich jedoch der Gegner im zweiten Satz verletzte und aufgeben musste, wurde das Spiel für die TSG gewertet. Julian Haas hatte gegen seinen Gegner keine großen Probleme und konnte ein ungefährdeten Sieg einfahren (6:3 6:2). Chris Gerhardt hatte auf der Gegenseite geballte Tenniserfahrung stehen. Insbesondere im ersten Satz entwickelte sich eine spannende und ausgeglichene Partie. Nachdem Chris diesen gewonnen hatte, konnte er im Zweiten befreit aufspielen und gewann somit auch das Spiel (7:5 6:4). Auch Christoph Hofer hatte es mit einem routinierten Tennisspieler zu tun. Er tat sich gegen seinen Gegner nicht besonders schwer und konnte die Partie für sich entscheiden (6:3 6:0). Auf der sechsten Position feierte Dennis Schuler sein Einzeldebuet. Es entwickelte sich eine spannende und umkämpfte Partie, die nach 2:30 h jedoch an den Acherner Tennisspieler ging ( 5:7 3:6). Nach den Einzeln führte die TSG somit mit 4:2.
Chris und Julian hatten die Ehre in das auf eins gesetzte Doppel zu gehen. Gegen zwei starke Acherner Spieler taten Sie sich im ersten Satz etwas schwer. Nachdem der zweite Satz gewonnen wurde, stand der MTB an. Hier legte man einen furiosen Start hin und gewann die ersten vier Punkte. Danach ging jedoch nichts mehr und Achern machte 10 Punkte am Stück… (4:6 6:3 4:10). Steffen und Christoph konnten mit einer guten Spielweise ihre Partie für sich entscheiden, und somit auch den Gesamtsieg klarmachen (6:1 6:0).
Im letzten Doppel spielte Dennis und Timo phasenweise gutes Tennis, mussten sich jedoch mit einer Niederlage begnügen (6:7 3:6).
Am 25.07.2021 steht das letzte Spiel dieser Saison in Renchen an.

Zum letzten Spiel der Saison durfte die Mannschaft der TSG in das benachbarte Renchen fahren. Volker Lorenz bekam wie die Spiele zuvor, auch heute wieder einen starken Gegner, der eine Nummer zu groß für ihn war (2:6 0:6). Walter Hund, der schon zum zweiten mal diese Saison bei der Herrenmannschaft aushalf, durfte gegen einen jungen Franzosen antreten. Dieser ließ Walter jedoch keine Chance und gewann das Spiel (2:6 2:6). Steffen Hund merkte man an, dass ihm die Spielpraxis diese Saison gefehlt hat. Er verlor seine Partei deutlich 0:6 0:6. Chris Gerhardt konnte im ersten Satz noch gut mithalten, verlor den Zweiten dann aber auch deutlich (3:6 0:6). Christoph Hofer und Benny Klumpp sorgten mit schönem Tennis dafür, dass nicht alle Einzel an Renchen gingen. Sie gewannen ihre Spiele jeweils in zwei Sätzen (Christoph 6:1 6:3, Benny 6:4 6:1). Nach den Einzeln stand es somit 4:2. Dennis Schuler wurde bei den Doppeln für Walter Hund eingewechselt. Er durfte mit Steffen Hund sein Glück probieren. Gegen ein starkes Rechner Doppel konnten sie jedoch nur ein paar Ehrenpunkte einsammeln (2:6 1:6). Volker und Chris hatten ebenfalls keine leichte Aufgabe im ersten Doppel. Gegen zwei recht junge Gegner mussten auch sie sich mit einer Niederlage begnügen (4:6 1:6). Christoph und Benny, rechnete man noch die größten Chancen auf eine Sieg zu. Doch auch sie mussten den Platz als Verlierer verlassen (4:6 4:6). Die Partie gegen Rechnen wurde somit mit 2:7 verloren.
Die Mannschaft der TSG beendet die Saison somit auf dem 4. Tabellenplatz.